U21-EM 2017: Die höchsten Marktwerte der Million Dollar Babies

U21-EM 2017: Million Dollar Babies

Wenn morgen die U21-EM in Polen beginnt, präsentieren sich die größten Talente Europas auf internationaler Bühne. Doch längst nicht alle Spieler, die bei diesem Turnier vertreten sein werden, sind auf diese Bühne noch angewiesen. Einige sind bereits jetzt absolute Top-Stars mit entsprechendem Marktwert. Saúl Ñíguez überstrahlt dabei den Rest des Feldes: mit 22 Jahren ist er bereits 40 Millionen Euro wert, fast 2 Millionen pro Jahr Lebenserfahrung. Der teuerste Spieler aus der Bundesliga ist Renato Sanchez (19) vom FC Bayern; er folgt mit 30 Millionen im Ranking auf Platz 2.

Hier kommen die 30 teuersten Spieler der U21-EM in der Übersicht – zusammengerechnet hätte dieser Kader übrigens einen Marktwert von 535 Millionen Euro und damit in etwa so viel wie die komplette Manschaft des FC Bayern (566 Mio).

Torwart

Gianluigi Donnarumma / Italien / 18 Jahre / AC Mailand / Marktwert 25,0 Mio

Abwehr
Hector Bellerin / Spanien / 22 / FC Arsenal / 25,0 Mio
Joao Cancelo / Portugal / 23 / FC Valencia / 20,0 Mio
Jose Luis Gaya / Spanien / 22 / FC Valencia / 18,0 Mio
Daniele Rugani / Italien / 22 / Juventus Turin / 17,0 Mio
Mattia Caldara / Italien / 23 / Juventus Turin / 15,0 Mio
Yeray Alvarez / Spanien / 22 / Athletic Bilbao / 15,0 Mio
Yannick Gerhardt / Deutschland / 23 / VFL Wolfsburg / 12,0 Mio
Calum Chambers / England / 22 / FC Arsenal / 12,0 Mio
Andrea Conti / Italien / 23 / Atalanta Bergamo / 10,0 Mio

Mittelfeld
Saúl Ñíguez / Spanien / 22 / Atletico Madrid / 40,0 Mio
Renato Sanchez / Portugal / 19 / FC Bayern / 30,0 Mio
Dennis Suarez / Spanien / 23 / FC Barcelona / 18,0 Mio
Max Meyer / Deutschland / 21 / FC Schalke 04 / 16,0 Mio
Mahmoud Dahoud / Deutschland / 21 / Borussia Dortmund / 15,0 Mio
Roberto Gagliardini / Italien / 23 / Inter Mailand / 15,0 Mio
Marcos Llorente / Spanien / 22 / Deportivo Alaves / 15,0 Mio
James Ward-Prowse / England / 22 / FC Southampton / 13,0 Mio
Lorenzo Pellegrini / Italien / 20 / US Sassuolo / 12,0 Mio
Maximilian Arnold / Deutschland / 23 / VFL Wolfsburg / 10,0 Mio

Sturm
Federico Bernardeschi / Italien / 23 / AC Florenz / 30,0 Mio
Domenico Berardi / Italien / 22 / US Sassuolo / 25,0 Mio
Inaki Williams / Spanien / 22 / Athletic Bilbao / 25,0 Mio
Marco Asensio / Spanien / 21 / Real Madrid / 20,0 Mio
Goncalo Guedes / Portugal / 20 / Paris Saint Germain / 17,0 Mio
Patrick Schick / Tschechien / 21 / Sampdoria Genua / 15,0 Mio
Mikel Oyarzabal / Spanien / 20 / RS San Sebastian / 15,0 Mio
Nathan Redmond / England / 23 / FC Southampton / 12,0 Mio
Gerard Deulofeu / Spanien / 23 / AC Mailand / 12,0 Mio
Bruma / Portugal /  22 / RB Leipzig / 11,0 Mio

In diesem Artikel haben wir für euch die 7aufregendsten Talente dieser EM noch einmal genau unter die Lupe genommen: Das sind die Top-Talente des Turniers

Fotos: Imago Sportfotodienst

Zum Weiterlesen

U21-EM 2017: Deutschland holt den Titel!

Als Underdog ging die junge deutsche Mannschaft ins Finale der U21-EM. Bei Spanien standen große Namen wie Saul Niguez, Hector Bellerin, und Gerard Deulofeu in der Startelf und nach deren Halbfinalleistung beim 3-1 Sieg gegen Italien dachte wohl jeder, dass es für die DFB-Elf nur den zweiten Platz zu holen gibt.

U21-EM 2017: David gegen Goliath im Finale

Wenn es eine Mannschaft gibt, auf die Deutschland im Finale wohl nicht treffen wollte, dann dürfte das Spanien sein. Denn die Spanier haben den Deutschen in den letzten Jahren sowohl im Herren- wie auch im Jugendbereich immer wieder empfindliche Niederlagen beigebracht.

U21-EM 2017: die Top 5 des Turniers

Zum Start der U21-EM haben wir euch einen Ausblick auf die größten Stars gegeben. Jetzt, wo das Turnier das Finale erreicht ist, blicken wir zurück und präsentieren die fünf Spieler, die uns tatsächlich überzeugen konnten.

Zum Anziehen