Hackentrick Transferticker Teil 1: Bundesliga – Tolisso, Bruma & Co

Der Hackentrick Transferticker Teil 1: Die Wechsel der Bundesliga

Offiziell öffnet der Transfermarkt der Bundesliga erst am 01. Juli, doch bereits jetzt stehen schon zahlreiche spannende Transfers fest. In unserem Transferticker stellen wir euch die aufregendsten Wechsel vor und werden auch in den nächsten Wochen regelmäßige Updates geben.

Corentin Tolisso wechselt für 41,5 Millionen von Olympique Lyon zu Bayern München.
Corentin Tolisso  |  (22, Olympique Lyon -> Bayern München)

Der Mittelfeld-Akteur aus Lyon soll langfristig Xabi Alonso ersetzen, der sich in der abgelaufenen Saison vom Profifußball verabschiedet hat. Mit einer Leistung von 8 Treffern und 5 Vorlagen in der französischen Liga hat sich das Olympique Lyon-Eigengewächs auf die große Fußballbühne gespielt und dafür gesorgt, dass der Rekordmeister Bayern München tief in die Tasche greifen musste. Tolisso ist mit 41,5 Millionen Euro der zweitteuerste Transfer der Bundesligageschichte.

Bruma wechselt von Galatasary Istanbul zu RB Leipzig.
Bruma  |  (22, Galatasaray Istanbul -> RB Leipzig)

Auch der RB Leipzig hat schon früh für Aufsehen auf dem Transfermarkt gesorgt und mit Bruma (voller Name: Armindo Tué Na Bangna) einen schnellen und dribbelstarken Jungstar verpflichtet, der zum Leipziger System wie die Faust aufs Auge passt. Bruma, mit vollem Namen Armindo Tué Na Bangna, stammt gebürtig aus Guinea, startet allerdings für die portugisische Nationalmannschaft. Aktuell gastiert er mit der U21 bei der EM in Polen. Bruma hat die Talentschule von Sporting Lissabon durchlaufen und wechselte 2013 zu Galatasaray Istanbul. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der türkischen Liga wurde er an Real Sociedad und Gaziantepspor ausgeliehen und konnte in der vergangenen Spielzeit schließlich auch in Istanbul überzeugen. Dort kam der junge Portugiese letzte Saison auf 11 Treffer und 6 Vorlagen in 30 Einsätzen.

Davie Selke wechselt für 8 Millionen Euro von RB Leipzig zu Hertha BSC Berlin.

Davie Selke  |  (22, RB Leipzig -> Hertha BSC)

Selke sorgte im Sommer 2015 für Aufmerksamkeit, als er nach einer starken Saison bei Werder Bremen für 8 Millionen zu RB Leipzig wechselte und so als teuerster Zweitligaeinkauf aller Zeiten in die Geschichtsbücher einging. Nach einer unglücklichen Spielzeit 2016/2017 mit limitierten Startelfeinsätzen hat sich der U21-Stürmer nun für ein Wechsel in die Hauptstadt Berlin entschieden. Auch die Hertha war bereit 8 Million Euro für den klassischen Neuner zu überweisen und hofft, dass der junge Riese in Berlin zu alter Form zurückfindet.

John Anthony Brooks wechselt von Hertha BSC Berlin zu VFL Wolfsburg für 12 Millionen Euro.
John Anthony Brooks  |  (24, Hertha BSC -> VFL Wolfsburg)

Das Berliner Eigengewächs hat nach einer starken Saison den nächsten Schritt in seiner Karriere machen wollen und wechselt für 12 Millionen Euro zu den Wölfen. Brooks soll damit ein Teil des Umbruchs werden, der in der VW-Stadt Wolfsburg längst fällig ist. Der junge Amerikaner soll für die Stabilität sorgen, die beim VFL Wolfsburg in der vergangenen Saison oft so vermisst wurde.

Maximilian Philipp wechselt für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund.

Maximilian Philipp  |  (23, SC Freiburg -> Borussia Dortmund)

Mit Maximilian Philipp haben die Dortmunder für die kommende Saison einen Backup für den vom Verletzungspech geplagten Marco Reus verpflichtet. Auch darf man davon ausgehen, dass der BVB die Anfragen für den Weltstar nicht ewig wird abwehren können und hat mit dem Jungen aus Freiburg nun für 20 Millionen Euro einen elektrisierenden Stürmer geholt, der langfristig zum echten Ersatz reifen könnte. Für Freiburg hat der gebürtige Berliner in 25 Einsätzen 9 Treffer erzielt und 3 Vorlagen geliefert. Ob er das Geld wert ist bleibt abzuwarten, dass er großes Talent und einen echten Torriecher mitbringt, steht allerdings außer Frage.

Vincenzo Grifo wechselt vom SC Freiburg zu Borussia Mönchengladbach.

Vincenzo Grifo  |  (24, SC Freiburg -> Borussia Mönchengladbach)

Im Transferticker kommen wir jetzt zum nächsten Top-Scorer, der den SC Freiburg verlässt. Der Deutsch-Italiener Grifo avancierte zu einem der Stars der letzten Saison. Ob Pokal oder Liga, der Mittelfeld-Magier zog die Strippen bei den Freiburgern und sorgte für 9 Treffer und 13 Vorlagen in 32 Einsätzen. Für nur sechs Millionen wechselt er nun zu Borussia nach Gladbach, was bis dato wohl als der beste Transfer der Liga gelten kann.

Mahmoud Dahoud  |  (21, Borussia Mönchengladbach -> Borussia Dortmund)

Der junge U21-Spieler hat in der letzten Saison wieder Konstanz und Klasse gezeigt. Seinen nächsten Schritt sieht der Deutsch-Syrer beim BVB. Für 12 Million wechselt der ballsichere Mittelfeldspieler nach Dortmund, wo er gute Chancen hat, sich langfristig zum Stammspieler zu entwickeln.
Mehr über Dahoud gibt es auch in unserer Talentliste der U21-EM: Das sind die größten Talente des Turniers

FC Bayern München kauft Niklas Süle für 20 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim.

Niklas Süle  |  (21, TSG Hoffenheim -> Bayern München)

Der junge Innenverteidiger aus Hoffenheim war einer der Gründe dafür, dass es die TSG in der vergangenen Spielzeit in die Champions League geschafft hat. Der FC Bayern hatte seine Fühler wohl schon länger nach dem Super-Talent ausgestreckt und nach einer so erfolgreichen Saison nun endgültig zugeschlagen. 20 Millionen Euro ließ sich der Rekordmeister aus München den vielseitigen Innenverteidiger kosten. Ob er das große Geld wert ist, werden wir auch im kommenden Confed-Cup 2017 sehen.

Ömer Toprak wechselt von Bayer 04 Leverkusen zu Borussia Dortmund.
Ömer Toprak  |  (27, Bayer Leverkusen -> Borussia Dortmund)

Nach sechs erfolgreichen Jahren bei der Werkself von Bayer Leverkusen hat sich der türkische Nationalspieler für ein Tapetenwechsel entschieden. Ab sofort kickt der erfahrene Abwehrchef für die Borussia, die Toprak laut aktueller Gerüchte wohl vor allem als Sokratis-Ersatz einplant. 12 Millionen musste der BVB dafür nach Leverkusen überweisen.

Serge Gnabry als Nationalspieler für Deutschland
Serge Gnabry  |  (21, Werder Bremen -> Bayern München)

Der junge Deutsch-Ivorer hat nach einer beeindruckenden Saison für die Elf von Werder Bremen einen Platz im Kader des FC Bayerns ergattert. Für 10 Millionen wechselt der Flügelflitzer in den Süden der Republik. Mit 11 Toren und 2 Vorlagen in 27 Einsätzen war er einer der Hoffnungsträger der Bremer, doch es bleibt abzuwarten, ob er bei den Bayern mit genügend Einsätzen die Chance erhalten wird, diese Effizienz auch in der kommenden Saison zu zeigen.
Mehr über das junge Ausnahmetalent erfahrt ihr hier: Spieler-Porträt Serge Gnabry

Bleibt am Ball, in den nächsten Tagen meldet sich der Hackentrick-Transferticker wieder mit den spannendsten Wechseln des Sommers!

Fotos: Imago Sportfotodienst, picture alliance / dpa

Zum Weiterlesen

Der höchste Sieg in der Fußball-Bundesliga

Die Anzeigetafel war voll. Mehr passte am 29.04.1978 nicht mehr drauf. Jupp Heynckes, Carsten Nielsen, Karl Del’Haye, Herbert Wimmer und Ewald Lienen hießen die Männer die gerade Geschichte geschrieben hatten und einen bis heute unerreichten Rekord aufgestellt hatten. Es war der 34te und letzte Spieltag der Bundesligasaison 1977/78. Die deutsche Meisterschaft so gut wie entschieden. […]

Michael Kutzop – Ein Elfmeter für die Meisterschaft

33. Spieltag, 22. April 1986. Alles war im Bremer Weserstation für die Meisterfeier bereits vorbereitet. Der erstplatzierte SV Werder Bremen empfing, mit zwei Punkten Vorsprung, den zweitplatzierten FC Bayern München. Ein Sieg würde die Bremer zum zweiten Mal nach 1965 zum deutschen Meister in ihrer Klubgeschichte machen. Otto Rehhagel, damaliger Trainer der Bremer, war bekannt […]

Oliver Kahn und der Golfball

Bananen hinter dem Tor? Daran hatte sich Oliver Kahn schon längst gewöhnt. Oft wurde der durchtrainierte Nationalkeeper durch seinen großen Schädel mit einem Gorilla verglichen. An diesem Mittwochabend jedoch, bekam er es mit einem sehr außergewöhnlichen Wurfgegestand zu tun.

Als Schalke am Bökelberg abgeschossen wurde

So waren sie, die Gladbacher Fohlen. Es ist der 7. Januar 1967, der 18. Spieltag der Bundesligasaison 1966/67.

Super Mario Basler

Ausgiebiges Feiern seiner Meistertitel war eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Die Rede ist von Mario Basler.

Die Rückkehr von Franz Beckenbauer

Nach seinem Auslandsaufenthalt in New York kehrt Franz Beckenbauer 1980, also vor 37 Jahren, in die Bundesliga zurück zum HSV.

Zum Anziehen