Alle Mannschaften der 1. Bundesliga im Portrait Teil 3/3

Am Freitag geht die Bundesliga in ihre 55. Spielzeit.  Zum Start treffen am Freitag der FC Bayern und Bayer Leverkusen in einem absoluten Topspiel aufeinander. Wir haben zum Beginn der Saison 2017/2018 alle 18 Bundesligateams einmal genau unter die Lupe genommen und dabei eine Prognose gewagt. Den Schluss machen hierbei Platz 1 – 6.

Philipp Lahm und Xabi Alonso feiern zum Karriereende ihre letzte Meisterschaft
FC Bayern München

Prognose: 1. Platz
Vorjahr: 1. Platz

Neuzugänge: C. Tolisso (Lyon), N. Süle (Hoffenheim), J. Rodriguez (Real Madrid), S. Rudy (Hoffenheim), M. Friedl, Felix Götze, Christian Früchtl (alle eigene Jugend)

Abgänge: D. Costa (Juventus), H. Badstuber (Stuttgart), T. Starke, X. Alonso, P. Lahm (alle Karriereende), S. Gnabry (Leihe)

Vorbereitung: 1:0 vs. Hoffenheim, 2:0 vs. Werder, 4:5 i.E. vs. Arsenal, 0:4 vs. AC Mailand, 3:2 vs. Chelsea, 0:2 vs. Inter Mailand, 0:3 vs. Liverpool, 0:2 vs. Neapel

Meister im Vorjahr, Mannschaft punktuell verstärkt, verjüngt und nicht essenzielle Spieler abgegeben. Auf dem Transfermarkt scheinen die Bayern wieder alles richtig gemacht zu haben. Die negative Transferbilanz beträgt genau ein Drittel des Neymar-Transfers und dazu hat man mit James Rodriguez einen sehr umworbenen Spieler auf dem Markt ergattern können. Inwieweit die Neuzugänge die Karriereenden von Alonso und Lahm auffangen können bleibt abzuwarten und vielleicht wird es ja noch einen weiteren Neuzugang geben. Dass man alle Testspiele gegen größere Gegner verlor, begründete man mit der strapazierenden Asienreise. Auf dieser verletzten sich Martinez, Bernat, James und Thiago, was die ganze Situation definitiv nicht einfacher macht. Im Supercup konnte man dann aber den BVB mit 5:4 im Elfmeterschießen besiegen und dem Chemnitzer FC wurden im Pokal beim 5:0 die Grenzen aufgezeigt. Vielleicht schafft es am Schluss doch jemand die Bayern vom Thron zu stoßen, wir glauben allerdings an die nächste Meisterschaft.

Dortmund und die
Borussia Dortmund

Prognose: 2. Platz
Vorjahr: 3. Platz

Neuzugänge: M- Philipp (Freiburg), Ö. Toprak (Leverkusen), M. Dahoud (Gladbach), D.-A. Zagadou (Paris), D. Reimann, J.B. Larsen (beide eigene Jugend)

Abgänge: M. Ginter (Gladbach), S. Bender (Leverkusen), A. Ramos (Dangdai), P. Stenzel (Freiburg)

Vorbereitung: 3:1 vs. AC Mailand, 0:1 vs. Espanyol Barcelona, 0:1 vs Atalanta

In der Vorbereitung lief es eher weniger berauschend. Dazu kam die Niederlage im Supercupfinale gegen den FC Bayern. Dafür konnten (bislang) Spieler wie Aubameyang und Dembele gehalten werden und der Kader wurde um weitere Talente ergänzt. Die Trennung von Thomas Tuchel war aufgrund der Leistungen doch eher unverständlich und nur mit einem internen Zerwürfnis zu erklären. Neutrainer Peter Bosz soll dafür sorgen, dass man endlich wieder dem Rivalen aus München gefährlich werden kann. Die Erfahrung wird hier am Ende den Unterschied zu den anderen Teams ausmachen und dafür sorgen, dass man wieder auf Platz zwei hinter den Bayern landet. Der sechstligist Rielasingen-Arlen unterlag dem BVB im Pokal mit 0:4.

 Die Bender-Zwillinge und Dragovic sollen in der kommenden Saison für eine stabile Zentrale sorgen

Bayer Leverkusen

Prognose: 3. Platz
Vorjahr: 12. Platz

Neuzugänge: S. Bender (BVB), D. Kohr (Augsburg)

Abgänge: H. Calhanoglu (AC Mailand), Chicharito (West Ham), Ö. Toprak (BVB), K. Papadopoulos (HSV), D. da Costa (Frankfurt)

Vorbereitung: 1:3 vs. Lazio Rom. 3:3 Celta Vigo

Die Testspiele und die Transfers lassen bisher nicht wirklich durchblicken warum ausgerechnet Bayer 04 Leverkusen in unserem Ranking so weit vorne landet. Wir gehen aber davon aus, dass man in der laufenden Transferperiode noch an der einen oder anderen Stelle nachbessern wird. Mit Sven und Lars Bender hat man mit Sicherheit die Königslösung für die Zentrale finden können. Die beiden werden sich auf Anhieb perfekt ergänzen und für eine stabile Defensive sorgen, es sei denn einer von beiden sollte sich langfristig verletzen. Auch Leverkusen wird davon profitieren, dass sie dieses Jahr nicht international spielen müssen. Im Pokal gab es einen kuriosen 3:0 Sieg gegen den KSC in der Verlängerung.

Ralph Hasenhüttel jubelt mit seinem Team
RB-Leipzig

Prognose: 4. Platz
Vorjahr: 2. Platz

Neuzugänge: J.-K. Augustin (Paris), Bruma (Galatasaray), K. Laimer (Salzburg), Y. Mvogo (Young Boys), I. Konaté (Sochaux), F. Palacios (eigene Jugend)

Abgänge: A. Nukan (Besiktas), D. Selke (Hertha), R. Khedira (Augsburg)

Vorbereitung: 0:1 vs. FC Sevilla, 2:0 vs. Benfica Lissabon, 1:2 vs. Stoke City

Nach dem direkten Aufstieg aus der 2. Bundesliga gelang es mit Anhieb auf Platz zwei der 1. Bundesliga zu springen und damit auch die direkte Qualifikation für die Champions League. Der Kader wurde nicht großartig in der breite Verbessert, was dazu führen wird, dass die Dreifachbelastung einfach zu groß sein wird. Nach dem Erreichen der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Dorfmerkingen wird es sehr schwer werden ohne großartige Erfahrung in allen Wettbewerben langfristig zu bestehen. In diesem Jahr springt also maximal ein vierter Platz heraus.

Domenico Tedesco zeigt seinem Team wie es richtig geht
FC Schalke

Prognose: 5. Platz
Vorjahr: 10. Platz

Neuzugänge: A. Harit (Nantes), B. Oczipka (Frankfurt), P. Ínsua (D. La Coruna), W. McKennie, L. Hemmerich (beide eigene Jugend)

Abgänge: F. Giefer (Augsburg), D. Aogo (Stuttgart), K.-J. Huntelaar (Amsterdam), E.M. Choupo-Moting (Stoke City), S. Kolasinac (Arsenal), A.R. Baba. H. Badstuber (beide Leihende)

Vorbereitung: 1:0 vs. Paderborn, 1:1 vs. Inter Mailand, 1:1 vs. Chrystal Palace

Nach nur einem Jahr trennten sich die Gelsenkirchener schon wieder von Markus Weinzierl und engagierten Domenico Tedesco. Der neue Mann an der Linie hatte den Trainerlehrgang sogar besser als Julian Nagelmann abgeschlossen. Ob ihm das weiterhelfen wird, Schalke wieder nach Europa zu bringen? Der Vorteil auf Schalkes Seite ist, dass sie nicht europäisch spielen werden und die wichtigsten Puzzleteile, wie Leon Goretzka und Max Meyer, zusammenhalten konnten – auch wenn diese in der nächsten Saison ablösefrei sein werden. Gegen den BFC Dynamo gab es einen 2:0 Sieg. Wir sind überzeugt, dass die jungen Spieler in dieser Saison noch einen drauflegen werden.

Frankfurt kann immer auf seine Fan zählen
Eintracht Frankfurt

Prognose: 6. Platz
Vorjahr: 11. Platz

Neuzugänge: K.P. Boateng (Las Palmas), S. Haller (Utrecht), J. Willems (Eindhoven), S. Falette (Metz), D. Kamada (Sagan Tosu), D. da Costa (Leverkusen), C. Salcedo (Guadalajara), G. Fernandes (Stade Rennes), J. de Guzmán (Neapel), L. Jovic (Benfica), N. Knothe, N.M. Mbouhom, R. Dadashov (alle eigene Jugend)

Abgänge: B. Oczipka (Schalke), H. Seferovic (Benfica), A. Rebic, G. Varela, J. Vallejo (alle Leihende)

Vorbereitung: 1:1 vs. US Sassuolo, 3:0 vs. Betis Sevilla, 5:2 vs. FSV Frankfurt

Die Eintracht aus Frankfurt gehört definitiv zu den Gewinnern auf dem Transfermarkt. Man hat sich auf allen Positionen verbessert und breiter aufgestellt. Die Abgänge wurden sehr gut aufgefangen und man wird kaum merken, dass diese in Zukunft nicht mehr dabei sind. Mit Niko Kovac hat man einen Trainer, der seiner Mannschaft sein System eingeimpft hat und mit dafür verantwortlich ist, dass die Hessen sich aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben und in Zukunft um die vorderen Ränge mitspielen werden. Europa wird auch aufgrund der Doppelbelastung der Konkurrenz zu einem reellen Ziel. Nach dem überzeugendem 3:0 gegen den TuS Erndtenbrück sind wir uns sicher, dass Frankfurt eines der Überraschungsteams sein wird.

Zum Weiterlesen

Wer ist der erste deutsche Fußballmeister?

31.05.1903, Finale um die deutsche Fußballmeisterschaft in Altona. Es spielt der VfB Leipzig gegen den DFC Prag. An diesem Nachmittag sollte der erste deutsche Meister der deutschen Fußballhistorie ermittelt werden. Am 28. Januar 1900 wurde zur Zeit des Kaiserreiches in Leipzig der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gegründet. Doch erste im Jahr 1903 wurde unter der Leitung […]

Warum der Hamburger SV Dino genannt wird

Der HSV ist Bundesliga und Tradition pur. Kein anderer Verein war seit der ersten Saison in der Bundesliga und bis dato nicht doch einmal ab- und wieder aufgestiegen. Die Kölner und Stuttgarter können davon ein Lied singen. Doch in dieser Saison erwischte es den Dino nun doch. Insgesamt 55 Jahre konnten sie sich die Hamburger […]

Der erste Europapokalsieg des FC Bayern München

Am 17. Mai 1974 war es endlich soweit. Die Bayern aus München reckten das erste Mal den Europapokal der Landesmeister in die Höhe. Was folgte, sind die „Goldenen Jahre“. Der FC Bayern München wurde so erstmals weltweit bekannt. Drei deutsche Mieterschaften in Folge, sowie drei Mal in Folge Sieger des Europapokals der Landesmeister. Aber wie […]

Zum Anziehen

[/vc_row]