U21-EM 2017: die Top 5 des Turniers

Hackentrick präsentiert: Die besten Spieler der U21-EM 2017

Zum Start der U21-EM hatten wir euch bereits hier einen Ausblick auf die größten Stars gegeben. Jetzt, wo das Turnier das Finale erreicht ist, blicken wir zurück und präsentieren die fünf Spieler, die uns tatsächlich überzeugen konnten.

Saul Niguez  Spanien (22, Atletico Madrid)

Der große Star dieses Turniers ist Saul Niguez. Der zentrale Mittelfeldspieler bewies seine enormen Qualitäten am Ball und sein unglaubliches Auge für Spiel und Mitspieler. Mit 5 Toren und einer Vorlage in 3 Einsätzen hat der junge Spanier seine Mannschaft fast im Alleingang ins Finale geschossen und steht für uns spätestens seit seinem Hattrick gegen Italien als Spieler des Turniers fest.

Marco Asensio steht im Halbfinale gegen Italien bei der U21-EM für einen Freistoß bereit.
Marco Asensio  Spanien (21, Real Madrid)

Nach einer starken Saison, in der sich der variable Offensiv-Akteur öfter auf dem Platz als auf der Bank wiederfand – was bei Real Madrid schon wirklich etwas heißt – wollte er zeigen, dass er auch in der Nationalmannschaft einen Stammplatz anstrebt. Das dürfte ihm gelungen sein, denn mit 3 Toren und einer Vorlage in 3 Einsätzen hat nur Teamkollege Saul Niguez mehr Scorerpunkte bei dieser U21-EM.

Bruma setzt im Spiel gegen Mazedonien bei der U21-EM 2017 zum Dribbling an.
Bruma  Portugal (22, RB Leipzig)

Das Sporting-Talent konnte seine Leistung seit dem Wechsel zu Galatasaray nur selten abrufen und wurde für seine nicht konstanten Leistungen viel kritisiert. Doch in diesem Jahr und besonders bei dieser EM konnte Bruma uns endlich wieder zeigen, warum er zu seiner Zeit in Lissabon so heiß umworben wurde. Leider reichten seine 3 Treffer in 3 Spielen für die Portugiesen nicht zum Einzug ins Halbfinale, doch mit seiner persönlichen Leistung kann der Flügelstürmer überaus zufrieden sein. Dank des gerade erst vollzogenen Wechsels zu RB Leipzig in die Bundesliga kann er nun den nächsten Schritt wagen und ab nächster Saison in der Championsleague spielen.

Davie Selke wechselt für 8 Millionen Euro von RB Leipzig zu Hertha BSC Berlin.
Davie Selke  Deutschland (22, Hertha BSC Berlin)

Die Wiederkehr der klassischen Neun steht uns bevor und mit Davie Selke hat Deutschland wieder einen richtigen Stürmer in seinen Reihen. Mit knapp 1,90 Metern Größe kann er Bälle vorne wie kaum ein anderer in seiner Altersklasse behaupten. Nach einer enttäuschenden Zeit bei RB Leipzig hat er bei dieser U21-EM erneut unter Beweis gestellt, dass er zu mehr taugt, als immer nur die Bank zu wärmen. Bei Hertha BSC Berlin wird Selke nun wahrscheinlich die Spielzeit kriegen, die der junge Stürmer für seine Entwicklung benötigt und dabei zu einem echten Kandidaten für die A-Nationalmannschaft reifen.

Demarai Gray jubelt nach seinem Treffen für England bei der U21-EM 2017.
Demarai Gray  England (21, Leicester City)

Nach einer schweren Saison mit den Foxes von Leicester City hat sich der Flügel-Flitzer trotzdem für die U21 qualifiziert. Den Engländern fiel es zunächst schwer in diesem Turnier Fuß zu fassen, doch Spieler wie Gray haben den Unterschied gemacht. Mit 2 Toren und einer Vorlage in 4 Einsätzen sicherte er den Three Lions einen Platz im Halbfinale, wo er sogar zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf. Am Ende reichte es nicht fürs Finale, doch auf das junge Talent wartet noch eine aussichtsreiche Karriere, in der dies sicher nicht die letzte Chance auf einen Titel gewesen sein sollte.

Fotos: Imago Sportfotodienst

Zum Weiterlesen

Zum Anziehen