International Champions Cup – Werbetour Teil 2: Singapur

Willkommen in Singapur, der Stadt mit dem Raumschiff-Hotel und dem National Stadium Singapur. Okay, letzteres kennt niemand, aber hier in Singapur ist nun einmal das nächste Zuhause für den FC Bayern. Bereits im März hatte Hasan Salihamidzic für Bayern, Andre Flo für Chelsea und Francesco Toldo für Inter die Werbetrommel vorort gerührt. Das Ancelotti-Team trifft im Kleinturnier in Singapur erst auf  FC Chelsea London und dann auf Internazionale Mailand. Chelsea spielt danach dann noch gegen Inter. Und Chelsea, der englische Meister ist wirklich ein Brett. Nach den doch viele Spekulationen anheizenden Auftritten in China geht es um Wiedergutmachung. Interessant, auf worauf man genau achten sollte, ist ob die Bayern den Kader durch Wechsel oder eine neue Formation auffrischen, um wieder auf die bekannte Spur des Erfolgs zurückzukehren. Chelsea sah bereits beim 3:0 Sieg gegen Arsenal spritzig und giftig aus, obwohl es ein paar Spielern noch an Fitness fehlt. Aber genau für diese Standortbestimmung ist ein solches Kleinturnier perfekt. Inter Mailand wird sein zweites ICC-Spiel haben. Man darf gespannt sein, wie der Kader nach deren starken 1:0 Sieg gegen Olympique Lyon auftreten wird. Und dann die Überraschung, Bayern überrascht Chelsea in der 1. Halbzeit mit sauberen drei Toren, davon zwei von Thomas Müller. Am Ende steht es 3:2 für die Bayern, wer hätte das gedacht. Weiter geht es am Donnerstag gegen Inter.